· 

Bindehautentzündung

Mit einer Bindehautentzündung plagen sich viele Hunde häufig herum. Je nach Ursache wird schnell zu Antibiotikum gegriffen. Doch das muss nicht sein 💜

 

Manche Hunde scheinen eine besondere Veranlagung für eine Bindehautentzündung zu haben und entwickeln diese sehr häufig. Gerötete Augen, geschwollene Lider, Juckreiz, Schmerzen, Tränenbilder bis hin zu eitrigem Ausfluss zeugen von dieser mitunter sehr unangenehmen Erkrankung.

 

Doch was ist eigentlich die Ursache dafür? Hier ist schnell festzustellen, dass es nicht nur einen Grund für das Auftreten einer Konjunktivitis gibt. Mechanische Ursachen wie Staub, Zugluft, Rauch oder das Eintreten eines Fremdkörpers lassen sich verhältnismäßig leicht beheben und die Bindehautentzündung wird innerhalb einiger Tage aller Wahrscheinlichkeit nach von selbst heilen. Schwieriger ist eine Allergie als Auslöser der Entzündung, denn hier gilt es in erster Linie diese Allergie zu behandeln, wobei viele Tierärzte schnell zu Cortison greifen.

 

Als weitere Ursachen kommen Viren, Bakterien oder Pilze in Frage, was bei einem Tierarzt durch z.B. einen Abstrich zunächst entsprechend diagnostiziert werden muss. Bei der folgenden herkömmlichen Behandlung kommen nun  Augensalben oder -tropfen ins Spiel, die mit Virustatika (Viren), Antibiotika (Bakterien) oder Antimykotika (Pilze) versetzt sind und entsprechende Nebenwirkungen aufweisen können. Anders sieht es bei der Behandlung mit kolloidalem Silber aus, denn dieses ist nicht nur gänzlich frei von Nebenwirkungen, sondern v.a. auch gegen Viren, Bakterien und Pilze wirksam, so dass die aufwändige Diagnose entfällt.

 

In unserem Beispiel wurde der Labradorhündin Amy, die schon oft mit Antibiotikum gegen ihre Bindehautentwündung behandelt wurde, erstmalig kolloidales Silber 25 ppm verabreicht. Die Bildung von Eiter ist gut zu erkennen, was für eine bakteriell verursache Konjunktivitis spricht. Die Besitzerin wusch ihr 2x am Tag das Auge vorsichtig mit einer mit Silberwasser getränkten Kompresse aus. Bereits nach 5-6 Tagen war Amy von ihrer Entzündung befreit und wir sind wieder begeistert über die großartige Wirkung des kolloidalen Silbers.

 

P.S. Selbstverständlich würden wir eine Bindehautentzündung auch bei uns selbst so behandeln.

 

Bakterielle Bindehautenzündung bei Hund
Vorher
Bakterielle Bindehautenzündung nach Behandlung mit kolloidalem Silber
Nach 5 Tagen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0