· 

Covid-19

Kolloidales Silber hilft bei viralen Erkrankungen (mehr dazu hier). Wir freuen uns sehr, dass wir nun auch einen Erfahrungsbericht erhalten haben, der anschaulich zeigt, wie sehr das Silberwasser nach Meinung unserer Kundin auch bei der aktuell bekanntesten viralen Krankheit geholfen hat. Zumal sie keine weiteren Medikamente zu sich nahm und nach der Erkrankung komplett beschwerdefrei ist 💜

 

Unsere Kundin ist weiblich, 56 Jahre alt und aufgrund von Vorerkrankungen (Diabetes Typ 2, Hashimoto und Asthma) Risikopatientin, weshalb vor allem aufgrund des Asthmas mit einem eher schweren Verlauf zu rechnen war. Darüber hinaus wusste sie zu diesem Zeitpunkt schon von anderen Patienten, dass eine niedrige Dosierung wenig Besserung brachte.


Tag 1
Aufgrund von klassischen Erkältungssymptomen wie leichten Kopfschmerzen, trockenem Husten und leichtem Schnupfen wurde ich auf Covid-19 getestet. Ich begann sofort mit der Einnahme von 2x täglich 50 ppm kolloidalem Silber (je 150 ml).


Tag 2-5
Das Testergebnis war leider positiv. Ich hatte starken Husten mit schmerzender Lunge und steigerte die Einnahme auf 5x täglich 100 ppm (je 100 ml).


Tag 6-14

Bis dahin trat eine leichte Besserung ein. Deswegen nahm ich weiterhin 5x täglich 100 ppm (je 100 ml) und begann zusätzlich mit 50 ppm zu inhalieren und zwar 5-6x täglich mit einem Kaltvernebler.

 

Tag 15
Ich war noch sehr erschöpft, hatte jedoch keine Symptome mehr. Vorsorglich nahm ich noch eine weitere Woche 3x täglich täglich 75 ppm (je 100 ml).

 

Viele ehemalige Patienten beschreiben, dass sie nach ihrer Corona-Infektion noch sehr lange mit Nachwirkungen zu kämpfen hatten. Dies war bei mir trotz meiner Vorerkrankungen nicht der Fall und ich bin mir sicher, dass das am kolloidalen Silber liegt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0