50 PPM Kolloidales Silber

Der "Klassiker" bei mittelschweren Erkrankungen

Kolloidales Silber 50 ppm

Frisch produziert*

Versandkostenfrei**

Anwendungsbeispiele

 

200, 500, 1000, 2000 ml*

Bitte Größe wählen:

Bitte vor der Anwendung lesen! https://www.kolloidales-silber-shop.de/kolloidales-silber/wichtige-infos/

20,90 €

10,45 € / 100 ml
  • 1-3 Tage Lieferzeit, inkl. MwSt.

Produktinformationen 50 ppm


Anwendungsbeispiele 50 ppm

Hinweis: 50 ppm kolloidales Silber sind weder eine besonders hohe noch eine besonders niedrige Konzentration, weshalb wir es als eine Art "Klassiker" betiteln, der für viele Anwendungsfälle geeignet ist. Bei Fragen zur Anwendung können sich jederzeit von uns beraten lassen. Wenn ätherische Öle verlinkt sind, bitte lesen Sie sich die Anmerkungen dazu durch!

Parodontose / Zahnfleischentzündung / Zahnschmerzen

Zahnfleischentzündungen können sehr unangenehm sein. Kolloidales Silber kann zusammen mit ätherischem Myrtenöl schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken. Hierzu gibt man zunächst 2 Tropfen Myrtenöl auf die Zahnpasta und putzt sich normal die Zähne. Danach nimmt man einen Schluck 50 ppm und lässt ihn vor dem Schlucken für 1 bis 2 Minuten im Mund und gurgelt zwischendurch. Zusätzlich sollte man öfter am Tag nur mit dem kolloidalem Silber (ohne Myrtenöl) einige Minuten spülen. Hat man zudem starke Schmerzen, gibt man 1 Tropfen Nelkenknospenöl direkt auf den Zahn. Dieses ätherisches Öl desinfiziert und hat eine stark schmerzlindernde Wirkung.

Stärkere Verbrennungen oder Wunden

Nicht nur kleine Verbrühungen, auch stärkere Verbrennungen z.B. durch kochend heißes Wasser sind schnell passiert. Auch ist mit einem scharfen Küchenmesser so einiges an blutigen Sachen möglich. Doch mit kolloidalem Silber erfolgt auch bei sehr tiefen Wunden meist schnelle Heilung, indem man z.B. einen stark blutenden Finger in ein Glas voller Silberwasser hält und so ihn dort lange wie möglich lässt. Extrem schmerzhaft sind auch großflächige Verletzungen, wie dieses Beispiel einer starken Verbrennung durch kochendes Wasser zeigt. Nach dem ersten Abkühlen mit lauwarmen Wasser waren die Schmerzen noch immer sehr groß, aber mit einem in 50 ppm getränktem, dauernassen Tuch nach einigen Stunden unter Kontrolle. Durch diese Art der Behandlung erfolgt nicht nur schnellere Heilung, auch eine Narbenbildung kann damit vermieden werden.

Akne

Akne lässt sich recht gut mit einer Kombination aus kolloialem Silber und ätherischen Ölen behandeln. Bei Pickel und eher leichter Akne vulgaris können 50 ppm durchaus ausreichen, in sehr schweren Fällen können bis zu 150 ppm nötig werden. Bei den hier beschriebenen leichteren Fällen werden zunächst je nach Körperstelle 2 bis 4 Tropfen Blutorangenöl aufgetragen und nach einer kurzen Wartezeit sollte kolloidales Silber aufgesprüht oder eine feuchte Kompresse aufgelegt werden. Auch Lavandinöl ist geeignet. Dies kann 3x am Tag gemacht werden, das kolloidale Silber ohne ätherisches Öl kann öfter aufgetragen werden. Trocknet die Haut zu sehr aus, ist Hautpflege mit einem neutralen Öl wie Jojoba- oder Mandelöl gut möglich. Bei hormonell bedinger und v.a. jugendlicher Akne kann zudem 3x am Tag je 1 Tropfen Muskatellersalbeiöl innerlich eingenommen werden. Dies hilft auch gegen die alterstypischen Stimmungsschwankungen.

Masern, Röteln und Windpocken

Bei all diesen sog. Kinderkrankheiten handelt es sich um keineswegs vollkommen harmlose virale Hauterkrankungen, bei denen der Erfahrung nach auch kleinere Kinder mehrmals täglich je kleine Mengen kolloidales Silber innerlich erhalten können und zwar 25 ppm bei mittleren Verläufen und 50 ppm bei eher schweren Verläufen. Zudem kann es symptomatisch eingesetzt werden: dauerfeuchte Umschläge mit 50 ppm gegen den Juckreiz, zusätzlich Lavandinöl bei Hautausschlägen. Bei großflächigen Stellen könnten diese ganz vorsichtig abgerieben werden. Liegen Husten oder Schnupfen vor, kann mit einem Kaltvernebler inhaliert werden. Ist hohes Fieber im Spiel wie z.B. bei Masern, sollte dieses nicht zu früh gesenkt werden, da das Fieber eine antivirale Wirkung hat.

COPD

Hier handelt es sich um eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung, die sich über viele Jahre entwickelt hat und bei der die unteren Atemwege betroffen sind. Die typischen Symptome werden auch als AHA bezeichnet: Auswurf, Husten und Atemnot. Rauchen ist hier als ziemlich eindeutige Ursache festzustellen. Durch den Rauch ist der Reinigungsmechanismus durch Schadstoffe gestört, wodurch Schleim gebildet wird. Der natürliche Abtransport der Schadstoffe ist gestört, durch Erreger kommt es immer wieder zu Entzündungen in der Lunge, das Lungengewebe wird angegriffen und die Strukturen zerstört. Die Symptome verschlimmern sich erst nach und nach, weshalb die Diagnose oft erst im fortgeschrittenem Stadium gestellt wird. Bis heute ist COPD nicht heilbar, kann aber durch kolloidales Silber Linderung erfahren. Die Zerstörung der Alveolen (Lungenbläschen) kann nicht rückgängig gemacht werden, aber eine leichte Regeneration der zerstörten Bronchialteile ist durch Inhalieren von kolloidalem Silber möglich. Vor allem können Verschleimung und Auswurf verbessert werden, was die Sauerstoffversorgung begünstigt und so die Lebensqualität steigert. Anders als sonst üblich könnte hier bei der Inhalation mit einem Kaltvernebler durchaus schnell von 25 ppm auf 50 ppm gesteigert werden. Zudem können hochwertige ätherische Erkältungsöle wie Eukalyptusöl oder Pfefferminzöl auf die Brust gerieben werden und so die Atmung erleichtern.

Wunden bei Hunden

Bei Wunden, auch Bisswunden, kommt das kolloidale Silber äußerlich, aber auch innerlich zum Einsatz, da bei nicht verschlossenen Wunden von einer bakteriellen Entzündung auszugehen ist. Das heißt einerseits erhalten die Hunde über Futter (bitte nicht über das Trinkwasser) oder direkt mit einer Einwegspritze 2x täglich kolloidales Silber und zwar insgesamt 2 bis 4 ml je kg Gewicht. Das ist abhängig davon, wie schwer die Verletzung ist. Andererseits sollte die Wunde so oft und so lange wie möglich feucht gehalten werden, z.B. mit einem nassen Tuch, das immer wieder besprüht wird. Hier haben wir ein schönes Beispiel eines Hundes mit einer Bisswunde.

Katzenschnupfen

Bei Katzenschnupfen, auch bei Babys, sollten 50 ppm oral verabreicht werden, insgesamt 3-4 ml je kg Gewicht pro Tag. Bitte nicht über das Trinkwasser, sondern entweder mit einer Einwegspritze direkt ins Maul oder über Trockenfutter, wenn es zuverlässig gefressen wird. Zudem sollte unbedingt mit einem Kaltvernebler 25 ppm kolloidales Silber inhaliert werden. Da sich nicht alle Katzen festhalten lassen, kann man sie mehrmals täglich in die Katzenbox geben und den Vernebler für einige Minuten in die Box halten. Sind die Augen verklebt, kann man 2x täglich je einen Tropfen ebenfalls 25 ppm in das Auge geben.

  • Konzentration: 50 ppm enthalten 50 mg Silber je Liter Silberwasser. 50 ppm kolloidales Silber entsprechen einer Art mittleren Konzentration, die bei verschiedensten Erkrankungen und Verletzungen Anwendung findet und oftmals zur Heilung beitragen kann. Zur Inhalation mit einem Kaltvernebler sind 25 ppm in der Regel die Stärke der Wahl. 50 ppm können jedoch ebenfalls verwendet werden, wenn auch eher in Ausnahmefällen und bei schweren bronchialen Erkrankungen wie COPD.
  • Dosis: Abhängig von Krankheit, Gewicht, Zustand etc. Tröpchenweise eingenommen wird es aber unseres Erachtens keine Wirkung erzeugen. Die Angabe der einzunehmenden Menge erfolgt in ml.
  • Farbe: Bei 50 ppm kann die Färbung von hell bis gelblich reichen. Möglicherweise sind kleine Ablagerungen im Silberwasser zu sehen.
  • Geschmack: 50 ppm können durchaus bereits recht bitter schmecken.
  • Herstellung: Aus 99,99% reinen Silberstäben in elektrolytischem Verfahren mit Silbergeneratoren und destilliertem Wasser.
  • Haltbarkeit: 3 Monate, danach verliert sich nach und nach die Wirksamkeit.
  • Produktion: Erfolgt frisch auf Bestellung, so dass eine hohe Wirksamkeit gewährleistet ist.
  • Sorgfältige Herstellung in eigener kleiner Manufaktur in München.
  • Ausgezeichnete Qualität durch Kontrolle jeder einzelnen Flasche.
  • Wirksam gegen Viren, Bakterien und bestimmte Pilze.
  • 100% natürliches Produkt ohne Tierversuche.
  • Für Mensch und Tier als natürliche Alternative zu Antibiotikum, aber ohne bekannte Nebenwirkungen. 50 ppm sind grundsätzlich auch für Tiere gut geeignet.

Warum wir? Entdecken Sie weitere Vorteile!

 

  • Die Anwendung bei kleinen Kindern ist äußerlich mit 50 ppm durchaus möglich, z.B. bei recht starken Wunden.
  • Kleinkinder unter 6 Jahren sollten das Silberwasser innerlich nicht bei harmlosen Krankheiten wie z.B. einem Schnupfen erhalten, da sich das Immunsystem in diesem Alter noch selbst entwickeln sollte. Anders sieht es aus, sobald sich bei schwereren Krankheiten die Frage stellt, ob man ein Antibiotikum oder kolloidales Silber verabreicht.
  • Wie in der Schulmedizin auch besteht durch die Anwendung von kolloidalem Silber keine Garantie für Erfolg! Bei dem einen werden mehr mal mehr oder mal weniger ppm Silberwasser benötigt. Die Wirksamkeit des kolloidalen Silbers kann von weiteren Faktoren wie anderen Krankheiten, Symptomen, Alter, anderen Behandlungen und mehr abhängig sein. Die hier genannten Konzentrationen sind daher als Richtwerte zu verstehen, keinesfalls als Werte, die in jedem Fall zum Erfolg führen können! Daher veröffentlichen wir hier auch keine Mengenangaben.
  • Bitte alle verwendeten Teile nur mit destilliertem Wasser reinigen, nicht mit Leitungswasser oder Reinigungsmitteln etc.
  • Alle Teile, die regelmäßig mit kolloidalem Silber in Berührung kommen, werden mit der Zeit dunkel. Das ist aufgrund des Silbers normal und bedarf keiner extra Reinigung.
  • WICHTIG! Beachten Sie bitte immer, dass kolloidales Silber zwar insgesamt sehr gute Erfolge bei verschiedensten Erkrankungen und Verletzungen erzielt und auch die Studienlage für seinen den Einsatz spricht. Dennoch gibt es wie bei allem keine Garantie für einen Erfolg. Auch ist Silberwasser in Deutschland kein anerkanntes Heilmittel und darf nur zu sog. technischen Zwecken verkauft werden. Wir müssen ausdrücklich darauf hinweisen, dass es keinen Ersatz für ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe darstellt.
  • Plastikfrei, nachhaltig und sicher verpackt in kompostierbaren Verpackungschips, Papier und Karton (bei Minusgraden ist eine Verpackung mit recyceltem Plastik oder in Styropor möglich)
  • Abgefüllt in Braunglasflaschen mit Originalitätsverschluss
  • Flaschengrößen: 200 ml, 500 ml, 1000 ml, 2000 ml (in 2 Flaschen)
  • Gewicht der einzelnen gefüllten Flaschen:
    200 ml: ca. 350 g | 500 ml: ca. 500 g | 1000 ml: ca. 1500 g |  2000 ml:  ca. 3000 g
  • Größe der einzelnen Pakete:
    200 ml: 20 x 15 x 15 cm | 500 ml: 25 x 20 x 15 cm | 1000 ml: 30 x 25 x 15 cm | 2000 ml:  40 x 30 x 20 cm

* Frisch produzierte Waren können leider nicht widerrufen werden: Widerrufsbelehrung